• Serveradresse : ts3server://5.189.190.169
    Februar 16, 2017 0

    MORNING BRIEFING – Deutschland/Europa

    Posted by:KayZaremba onFebruar 16, 2017

    Auf dieser Website wurde der Original Beitrag veroeffentlicht...

    Der Markt-Überblick am Morgen, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

    TAGESTHEMA

    Die Deutsche Börse hat im vierten Quartal von einer wieder anziehenden Handelsaktivität profitiert und die eigenen Ziele für 2016 erreicht. Die Nettoerlöse stiegen nach vorläufigen Geschäftszahlen im abgelaufenen Jahr um 8 Prozent auf 2,389 Milliarden Euro und damit auf den höchsten Stand seit 2008. Hierbei stützte vor allem die Entwicklung im Segment Eurex mit deutlichem Wachstum im Bereich Commodities. Der Gewinn soll im laufenden Jahr um 10 bis 15 Prozent steigen. Der Nachsteuergewinn stieg 2016 auf 722 Millionen Euro nach 613 Millionen Euro im Vorjahr. Die Deutsche Börse schlägt eine Dividende für das abgelaufene Jahr in Höhe von 2,35 Euro je Anteilsschein vor nach 2,25 Euro für 2015. Keine neuen Informationen gab es zur geplanten Fusion mit der LSE. Die könnte es möglicherweise bei der Bilanzpressekonferenz am Donnerstag geben. Die EU-Kommission hat die Prüfungsfrist unlängst bis zum 3. April verlängert. Nach Brüssel muss auch noch die hessische Landesregierung den Zusammenschluss genehmigen. Das Unternehmen gab folgende Eckdaten bekannt (Angaben in Millionen Euro, Bilanzierung nach IFRS):

    4. Quartal 2016                  2016  2015  Prognose 
    Nettoerlöse                       619   554       596 
    Operative Kosten                  385   407        -- 
    EBIT                              271   142        -- 
    Ergebnis nach Steuern u.Dritten   170    89       165 
    Ergebnis je Aktie                0,91  0,47        -- 
    Dividende 2016                   2,35  2,25        -- 
     
    

    AUSBLICK UNTERNEHMEN

    Weitere Termine:

    07:15 CH/Nestle SA, Jahresergebnis

    07:15 FR/Air France-KLM Group, Jahresergebnis

    07:30 DE/Takkt AG, Jahresergebnis

    07:30 AT/OMV AG, Ergebnis 4Q (10:00 PK)

    07:30 FR/Schneider Electric SA, Jahresergebnis

    08:00 DE/Unitymedia GmbH, Ergebnis 4Q

    10:00 DE/Deutsche Börse AG, BI-PK

    10:00 DE/Infineon Technologies AG, HV

    DIVIDENDENABSCHLAG

    Astrazeneca:     1,90 USD 
       Stabilus:        0,50 EUR 
    

    AUSBLICK KONJUNKTUR

    - US 
      14:30 Philadelphia-Fed-Index Februar 
            PROGNOSE: +17,8 
            zuvor:    +23,6 
     
      14:30 Baubeginne/-genehmigungen Januar 
            Baubeginne 
            PROGNOSE:  0,0% gg Vm 
            zuvor:   +11,3% gg Vm 
            Baugenehmigungen 
            PROGNOSE: +2,5% gg Vm 
            zuvor:    revidiert +0,1% gg Vm; 
                      vorläufig -0,2% gg Vm 
     
      14:30 Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche) 
            PROGNOSE: 243.000 
            zuvor:    234.000 
     
    

    AUSBLICK EUROPÄISCHE ANLEIHE-AUKTIONEN

    10:30 ES/Auktion 0,40-prozentiger Anleihen mit Laufzeit 
             April 2022 
             Auktion 1,50-prozentiger Anleihen mit Laufzeit 
             April 2027 
             Auktion 5,15-prozentiger Anleihen mit Laufzeit 
             Oktober 2028 
             im Gesamtvolumen von 4 bis 5 Mrd EUR 
     
    10:50 FR/Auktion 0,00-prozentiger Anleihen 
             mit Laufzeit Februar 2020 
             Auktion 0,00-prozentiger Anleihen 
             mit Laufzeit Mai 2022 
             im Gesamtvolumen von 6 bis 7 Mrd EUR 
     
    11:00 SE/Auktion 1,00-prozentiger Anleihen mit Laufzeit 
             Juni 2025 im Volumen von 500 Mio SEK 
             Auktion 0,125-prozentiger inflationsindexierter 
             Anleihen mit Laufzeit Dezember 2027 im 
             Volumen von 250 Mio SEK 
     
    11.30 HU/Auktion 1,00-prozentiger Anleihen mit Laufzeit September 2020  
             im Volumen von 18 Mrd HUF 
             Auktion 1,75-prozentiger Anleihen mit Laufzeit Oktober 2022 
             im Volumen von 15 Mrd HUF 
             Auktion 3,00-prozentiger Anleihen mit Laufzeit Oktober 2027 
             im Volumen von 10 Mrd HUF 
     
    11.30 PL/Auktion von Nullkupon-Anleihen 
             mit Laufzeit April 2019 
             Auktion 2,25-prozentiger Anleihen 
             mit Laufzeit April 2022 
             Auktion variabel verzinster Anleihen 
             mit Laufzeit November 2022 
             Auktion variabel verzinster Anleihen 
             mit Laufzeit Januar 2026 
             Auktion 2,50-prozentiger Anleihen 
             mit Laufzeit Juli 2027 
             Auktion 4,00-prozentiger Anleihen 
             mit Laufzeit April 2047 
             im Gesamtvolumen von 4 bis 7 Mrd PLN 
     
    11:50 FR/Auktion 0,10-prozentiger inflationsindexierter 
             Anleihen mit Laufzeit März 2028 im Volumen 
             von 1,5 bis 2,5 Mrd EUR 
     
    

    ÜBERSICHT INDIZES

    INDEX                    Stand  +/- % 
    S&P-500-Future        2.348,50  -0,08 
    Nikkei-225           19.347,53  -0,47 
    Schanghai-Composite   3.220,46   0,23 
     
    INDEX            zuletzt      +/- % 
    DAX            11.793,93     +0,19% 
    DAX-Future     11.799,00     +0,05% 
    XDAX           11.802,67     +0,05% 
    MDAX           23.319,11     +0,14% 
    TecDAX          1.889,91     +0,46% 
    EuroStoxx50     3.323,71     +0,45% 
    Stoxx50         3.073,41     +0,53% 
    Dow-Jones      20.611,86     +0,52% 
    S&P-500-Index   2.349,25     +0,50% 
    Nasdaq-Comp.    5.819,44     +0,64% 
    EUREX            zuletzt  +/- Ticks 
    Bund-Future       163,39        -11 
     
     
    

    FINANZMÄRKTE

    EUROPA

    Ausblick: Weiterhin in der Lauerstellung um 11.800 Punkte sehen Händler den DAX am Donnerstag. Noch sieht es nach einer Verschnaufpause aus, nachdem der DAX die günstigen Vorlagen am Mittwoch nicht zu einem schnellen Vorstoß nutzen konnte. „Bei einem neuen Jahreshoch über 11.893 dürfte der DAX die 12.000er Marke aber schnell testen“, sagt ein Marktanalyst. Zwar hängen die Kurse in Asien nach dem Rally-Schub von der Wochenmitte erst einmal seitwärts fest, in Tokio geht es mit dem festeren Yen sogar etwas nach unten. „Das Geld fließt aber klar weiterhin in die entwickelten Märkte“, so der Markt-Analyst. Für den DAX und die anderen Indizes sprächen die günstigen Wachstumserwartungen. „Die sich häufenden Aussagen von US-Notenbankern dazu werden zunehmend positiv gesehen, trotz der Zinserhöhungsspekulation“, ergänzt der Teilnehmer. Besonders in Europa seien die Aktien angesichts anziehender Unternehmensgewinne noch günstig bewertet. Die Ängste bezüglich der Wahlen in den Niederlanden und Frankreich seien überzogen. „Die Anleger sind derzeit zu pessimistisch“, so ein weiterer Marktteilnehmer.

    Rückblick: Bessere US-Einzelhandelsumsätze wie auch ein über den Erwartungen liegender Empire-State-Index wurden zwar positiv gewertet, schürten aber zugleich die US-Zinsfantasien noch zusätzlich, was für eine gewisse Zurückhaltung sorgte. US-Zinsspekulationen wurden zudem durch steigende Verbraucherpreise im Januar und Auftritte von US-Notenbankpräsidentin Janet Yellen geschürt. Die Aussicht auf steigende Marktzinsen stützte den Bankensektor, für den es um 1,3 Prozent nach oben ging. Das Commerzbank-Papier gewann 2,1 Prozent, Deutsche Bank rückten 2,5 Prozent vor. Ein überraschend starkes organisches Wachstum stützte den Kurs von Heineken, der um 3,7 Prozent zulegte. Akzo Nobel hat im Ausblick steigende Rohstoffpreise betont, der Kurs des Chemieproduzenten fiel daraufhin um 2,3 Prozent. ABN Amro stiegen um 2,6 Prozent. Die Bank hat im vierten Quartal mehr verdient als erwartet. Danone gaben nach Zahlen 0,1 Prozent nach.

    DAX/MDAX/TECDAX

    Gut behauptet – Der SDAX schloss erstmals in seiner Geschichte über der Marke von 10.000 Punkten. Nach einer erfolgreichen Schlichtung im Vergütungstarifstreit zwischen der Deutschen Lufthansa und der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit ging es für die Lufthansa-Aktie um 1,7 Prozent nach oben. Mit 4,7 Prozent fiel das Minus bei Gerresheimer hoch aus. Dabei wurden die Geschäftszahlen als ordentlich beschrieben. Im Handel war von Gewinnmitnahmen die Rede. Für Elmos ging es nach Zahlen um 12,3 Prozent nach oben. Hauck & Aufhäuser (H&A) bezeichnete die Ergebnisse als sehr gut. Daneben gaben Kontron und S&T bekannt, den Kleincomputerhersteller mit der deutschen Tochter der Österreicher zu fusionieren. Im Handel war von einer „Win-Win-Situation“ die Rede. Kontron stiegen 5,9 Prozent und S&T 4,3 Prozent.

    XETRA-NACHBÖRSE/XDAX (22 Uhr): 0,1% auf 11.803 Punkte

    Die Zahlen der Deutschen Börse kamen laut einem Händler von Lang & Schwarz recht gut an. Für die Aktie ging es 1,4 Prozent nach oben.

    USA / WALL STREET

    Etwas fester – Die vier großen Aktienindizes liefen den dritten Tag in Folge auf Rekordstände – erstmals seit 1995. Ein Treiber war die erneute Versicherung von US-Präsident Trump, dass mit einem „massiven Steuerplan“ zu rechnen sei. Die neuen Konjunkturdaten spiegelten die Stärke der US-Wirtschaft. Am Aktienmarkt gehörten wieder Bankentitel zu den Favoriten, da die Institute von einem Umfeld höherer Zinsen profitieren würden. Der Bankensektor legte 1,2 Prozent zu. Pepsico fielen mit Zahlen um 0,2 Prozent. Die Groupon-Aktie haussierte nach Zahlen um 23 Prozent. Berkshire Hathaway hat im vierten Quartal ihre Apple-Beteiligung aufgestockt. Für die Aktie ging es um 0,4 Prozent nach oben. Berkshire ist auch bei Monsanto eingestiegen. Gleichzeitig trennte sich Berkshire von Deere- und Wal-Mart-Aktien. Monsanto legten um 1,1 Prozent zu. Deere fielen um 0,8 Prozent und Wal-Mart tendierten unverändert. Der Soros Fund Management hat Anteile an Goldman Sachs und Pandora gekauft. Goldman Sachs stiegen um 0,4 Prozent, Pandora fielen um 0,4 Prozent. Im Gegenzug wurden unter anderem die Beteiligungen an Amazon, Ebay und Netflix verkauft. Die drei Titel gewannen zwischen 0,8 und 1,1 Prozent. Der aktivistische Investor Trian Fund Management hat ein Drei-Milliarden-Paket an Procter & Gamble erworben. Das trieb die Aktie 3,7 Prozent nach oben.

    (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

    February 16, 2017 01:45 ET (06:45 GMT)

    Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.

    Schreibe einen Kommentar

    Unsere Test Sieger

    Unsere Testsieger aus allen Unseren Bereichen, alle wurden mit sehr Gut bewertet.

    Powered by Binaerestrategie.
    Copyrights © Binaerestrategie.de
    Sichere Gewinne $$$