• Serveradresse : ts3server://5.189.190.169
    Januar 11, 2017 0

    MÄRKTE USA/Trump enttäuscht Wall Street – Pharmawerte unter Druck

    Posted by:KayZaremba onJanuar 11, 2017

    Auf dieser Website wurde der Original Beitrag veroeffentlicht...

    NEW YORK (Dow Jones)–Die Wall Street hat ihre Gewinne aus dem Frühgeschäft abgegeben. Mit der Pressekonferenz des desgnierten US-Präsidenten Donald Trump gerieten vor allem die Pharmawerte unter Druck. Trump hatte unter anderem mehr Wettbewerb bei den Preisen für Medikamente gefordert. Unter den S&P-Sektorindizes rangiert die Pharmabranche mit minus 1,5 Prozent ganz unten. Außerdem vermissen die Anleger nähere Aussagen zu dem von Trump angekündigten Konnjunkturprogramm. Der Dow-Jones-Index steigt um 0,1 Prozent auf 19.869 Punkte, der S&P-500 gibt 0,1 Prozent ab, der Nasdaq-Composite 0,2 Prozent.

    Dollar gibt Gewinne mit Trump-Aussagen wieder ab 
     
    

    Am Devisenmarkt gibt der Dollar mit den Aussagen Trumps einen Teil der Tagesgewinne wieder ab. Aktuell steht der Euro bei 1,0530, nach einem Tagestief bei 1,0454 Dollar. Offenbar hatten sich die Teilnehmer Näheres zur Ausgestaltung des von Trump angekündigten Konjunkturprogramms erhofft. Dagegen legt der Goldpreis im Tagesverlauf wieder zu, so dass die Feinunze nun bei 1.188 Dollar liegt und damit in etwa so hoch wie am späten Dienstag.

    Die Ölpreise erholen sich von den Verlusten des Vortags. Der Preis für ein Barrel US-Leichtöl der Sorte WTI steigt um 0,9 Prozent auf 51,30 Dollar. Der Preis geriet vorübergehend unter Druck, nachdem Daten zu den Lagerbeständen in den USA einen starken Aufbau ausgewiesen hatte. Doch im Anschluss setzte eine Erholung ein. Händler sprechen von Gelegenheitskäufen nach dem jüngsten Rückgang. Allerdings dominierten Zweifel, ob die jüngst vereinbarten Förderkürzungen von Opec-Mitgliedern und -Nichtmitgliedern in die Tat umgesetzt würden.

    Am Anleihemarkt tut sich wenig. Die Rendite zehnjähriger Treasurys gibt um 1 Basispunkt nach auf 2,36 Prozent. Im Blick steht neben der Pressekonferenz Trumps eine Auktion zehnjähriger US-Anleihen im Volumen von 20 Milliarden Dollar. Sie dürfte nach Meinung von Beobachtern gut laufen, nachdem die Auktion dreijähriger Titel am Dienstag auf reges Interesse gestoßen war.

    Merck mit FDA-Erfolg sehr fest 
     
    

    Für die Merck-Aktie geht es 2,1 Prozent nach oben. Die FDA hat den Antrag des Konzerns auf eine beschleunigte Prüfung des Präparats Keytruda in einer Kombination mit einer Chemotherapie angenommen. Dagegen liegen andere Pharmawerte deutlich im Minus, belastet von Aussagen von Trump zur Branche. Im Dow verlieren Pfizer 2,4 Prozent und Johnson & Johnson 1,3 Prozent.

    Im übrigen kommt die Bilanzsaison der US-Unternehmen langsam in Gang, wenn auch mit Quartalsausweisen von Unternehmen der zweiten Reihe. Dazu gehören das auf Einfamilienhäuser spezialisierte Bauunternehmen KB Home und die Supermarktkette Supervalu. Letztere ist in ihrem dritten Geschäftsquartal in die Verlustzone gerutscht, was die Aktie um 8,4 Prozent drückt. KB Home steigen um 1,5 Prozent. Richtig interessant wird es wohl erst am Freitag, wenn große Banken wie JP Morgan über den Verlauf des Schlussquartals 2016 berichten.

    Die Aktie von JP Morgan profitiert einstweilen nicht von einer Kaufempfehlung der UBS, sondern sinkt um 0,2 Prozent. Die Schweizer Bank hat überdies die Beobachtung von Wells Fargo mit der Einstufung „Neutral“ aufgenommen. Wells Fargo fallen um 0,6 Prozent.

    === 
    INDEX               zuletzt         +/- %         absolut      +/- % YTD 
    DJIA              19.868,50          0,07           12,97           0,54 
    S&P-500            2.266,65         -0,10           -2,25           1,24 
    Nasdaq-Comp.       5.542,58         -0,17           -9,24           2,96 
    Nasdaq-100         5.029,86         -0,11           -5,31           3,42 
     
    US-Anleihen 
    Laufzeit     Akt. Rendite  Bp zu Vortag  Rendite Vortag  +/-Bp YTD 
    2 Jahre             1,173          -1,2           1,186       -3,3 
    5 Jahre             1,864          -1,2           1,876       -7,0 
    7 Jahre             2,164          -1,7           2,181       -8,8 
    10 Jahre            2,360          -1,6           2,377       -8,5 
    30 Jahre            2,947          -2,3           2,969      -11,6 
     
    DEVISEN             zuletzt         +/- %   Mi, 10.13 Uhr  Mo, 17.15 Uhr  % YTD 
    EUR/USD              1,0533        -0,14%          1,0547         1,0564  +0,2% 
    EUR/JPY            122,0188        -0,29%        122,3742         123,05  -2,5% 
    EUR/CHF              1,0721        -0,14%          1,0736         1,0734  +0,1% 
    EUR/GBP              0,8674        +0,05%          0,8687         1,1518  +1,8% 
    USD/JPY              115,87        -0,11%          116,00         116,48  -0,9% 
    GBP/USD              1,2140        -0,06%          1,2148         1,2170  -1,6% 
     
    ROHOEL              zuletzt     VT-Settl.           +/- %        +/- USD  % YTD 
    WTI/Nymex             52,09         50,82           +2,5%           1,27  -3,0% 
    Brent/ICE             55,02         53,64           +2,6%           1,38  -3,1% 
     
    METALLE             zuletzt        Vortag           +/- %        +/- USD  % YTD 
    Gold (Spot)        1.187,11      1.189,20           -0,2%          -2,09  +3,1% 
    Silber (Spot)         16,72         16,98           -1,6%          -0,26  +5,0% 
    Platin (Spot)        973,95        978,50           -0,5%          -4,55  +7,8% 
    Kupfer-Future          2,60          2,61           -0,4%          -0,01  +3,8% 
    === 
    

    Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

    DJG/DJN/raz/cln

    (END) Dow Jones Newswires

    January 11, 2017 12:01 ET (17:01 GMT)

    Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.

    Schreibe einen Kommentar

    Unsere Test Sieger

    Unsere Testsieger aus allen Unseren Bereichen, alle wurden mit sehr Gut bewertet.

    Powered by Binaerestrategie.
    Copyrights © Binaerestrategie.de
    Sichere Gewinne $$$